Sportberichte - BSG Hemsbach

Direkt zum Seiteninhalt

Sportberichte

BSG - Aktuell

3. Landes-Seniorensportfest  beim TSV 1846 Mannheim                               (7. Juli 2018)  

Im neuen Sportzentrum des TSV Mannheim - mit mehr als 7000qm Innen-und Außensportfläche - trafen sich 15 Mann-schaften mit ca. 100 Sportlerinnen und Sportlern um ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Die BSG-Hemsbach nahm mit 12 Teilnehmern in 2 Mannschaften daran teil.
An 10 Stationen hieß es ein ruhiges Händchen zu behalten, um zum Beispiel beim Zielwerfen, Ballprellen oder Kugel-transport Punkte zu sammeln. Am besten gelungen ist dies bei den Frauen Marianne Reinhuber von der BSG Hemsbach, die von 10.000 maximal erreichbaren Punkten 8.450 erzielte.
Bei den Männern setzte sich Richard Weis, ebenfalls von der BSG Hemsbach, mit 8.500 Punkten durch.
In der Mannschaftswertung gewann die BSG-Hemsbach 1 mit 47.100 Punkten vor dem TV Breisach die auf eine Punktzahl von 44.350 kamen und dem BRSV Lörrach mit 41.700 Punkten.
Die 3. Plätze in der Einzelwertung wurden wieder von der BSG belegt. Resi Dietrich bei den Frauen mit 7550 Punkten und Günter Foshag bei den Männern mit 7850 Punkten. Bei der Mannschaftswertung erreichte die BSG 2 den 6. Platz von 15 Mannschaften.
Ein herzlicher Dank geht an den ausrichtenden Verein der TSV 1846 Mannheim, der unter anderem mit der Verpfle-gung, dem musikalischen Rahmenprogramm und den Helfern für eine rundum gelungene Veranstaltung sorgte.

_________________________________________________________________________________________________

AC Weinheim und BSG Hemsbach als Team Baden
Platz 2 beim Hallenboccia Länderpokal    (23.06.2018)

Der BRS Saarland richtete das Turnier um den 10. Länderpokal im Hallenboccia des DBS (Deutscher Behinder-tensportverband) in der Kultur- und Sporthalle des TV Reh-lingen-Siersburg aus.
Elf Mannschaften aus Baden, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen,
Thüringen, Saarland und Württemberg waren am Start.
Überraschend für alle Sportler schaute auch Bundesminister Peter Altmaier vorbei, der lobende Worte an Aktive und Ausrichter fand.
Im Modus "jeder gegen jeden" hatten alle Teams zehn Spiele zu absolvieren. Baden entsandte eine Mannschaft als Spielgemeinschaft des AC 92 Weinheim und BSG Hemsbach. Teddy Östreicher, Boccia-Beauftragter des DBS und Turnierleiter managte die Spiele.
Die Mannschaft aus Baden mit Marianne Reinhuber (BSG), Monika Rödel, Gilbert Blank, Klaus Speicher und Erwin Frey (alle AC 92) erkämpfte sich mit sieben Siegen, zwei Niederlagen und einem Unent-
schieden den zweiten Platz. Erster wurde das Saarland, Rang drei belegte Nordrhein-Westfalen. (Weinheimer Nachrichten)

_______________________________________________________________________________________________________________

Badische Meisterschaften im Hallenboccia 2018 in Hemsbach                   (5.Mai 2018)
Das BIZ in Hemsbach war am Samstag Austragungsort der Badischen Meisterschaften im Hallenboccia. Die BSG Hemsbach richtete zusammen mit dem Badischen Behindertensportverband die Meisterschaften aus.
Acht Mannschaften aus Hemsbach, Weinheim, Bretten, Mannheim, Tiengen und Krautheim nahmen an der Konkurrenz teil. Die erfolgsverwöhnte Mannschaft der BSG Hemsbach I erwischte keinen guten Tag und konnte an die Meisterschaftserfolge der letzten Jahre nicht anschließen. Das Turnier endete für sie mit Platz 3. Die zweite Mannschaft wurde Vierter. Badischer Meister wurde in diesem Jahr die Mannschaft des AC Weinheim II vor deren erster Mannschaft als Vizemeister. Das Turnier wurde reibungslos von Bernhard Kurz vom BBS geleitet, die Teilnehmer hervorragend durch die BSG mit Speisen und Getränken versorgt. ( Zur Ergebnisliste )            (B.K.)

vL: Hemsbach I: Marianne Reinhuber, Richard Weis, Resi Dietrich Alfred Becker und Hemsbach II:  Ingrid Linse, Hans Hofmann, Gisela Tejero Hidalgo, Günther Foshag   (Paul Burkert fehlt)
________________________________________________________________________________________________________________

Hallen-Boccia Einladungsturnier des AC Weinheim                                    Mrz. 2018
Am 17.03.2018 fand beim AC Weinheim ein Boccia-Turnier mit 8 Mannschaften um den Rhein-Neckar-Pokal statt.
Die BSG Hemsbach war mit 2 Mannschaften vertreten.
Die erste Mannschaft mit Marianne Reinhuber, Resi Dietrich und Fred Becker errang, bei nur einem verlorenen Spiel den zweiten Platz. Sie musste sich nur dem späteren Sieger, dem "Haus Miteinander-Frankenthal" geschlagen geben.
Die neu gebildete 2. Mannschaft, die zum ersten Mal bei einem Turnier antrat, mit Hiltrud Sanchez, Gisela Tejero, Günter Foshag  und  Paul Burkert  belegte  einen  tollen
5. Platz.                                                                          (FB)
________________________________________________________________________________________________________________

Gute Erfolge zum Jahresabschluss im Hallenboccia                            (Oktober 2017)

Zum Jahresabschluss trat die reine Frauenmannschaft der BSG Hemsbach unter Leitung von Marianne Reinhuber am 21.10.2017 beim Klettgau Hallenboccia-Turnier in Tiengen gegen neun weitere Mannschaften an. 
Marianne Reinhuber, Resi Dietrich, Erika Garotti und Helge Leipf (v.r.) erreichten mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden den zweiten Platz. Besser war nur die Mannschaft aus Gersweiler. Die Weinheimer Sportler wurden Dritter. 
Bei den Deutsche Meisterschaften in Nordwalde hatten die vier Damen zuvor am 15. und 16.09.2017 den 6. Platz unter 16 Mannschaften errungen. Mit diesen beiden Erfolgen fand ein überaus erfolgreiches Sportjahr seinen Abschluss. 
___________________________________________________________________________

2. Landes-Seniorensportfest in Freistett                                                       (15.07.2017)
BSG Hemsbach erster der Mannschaftswertung

Das zweite Landessenioren-Sportfest des Badischen Behindertensportverbandes (BBS) als Veranstalter fand am   15. Juli 2917 in Rheinau-Freistett statt. Die Turnierleitung hatte Landessportwart Bernhard Kurz und Sportrefent Holger Kimmig.
Die Behinderten- und Freizeitsportgemeinde (BSG) Hemsbach war mit zwei Mannschaften angereist. In  10 Disziplinen wurden die Besten sowohl im Einzel als auch der Mannschaft ermittelt.
Die 1. Mannschaft mit Marianne Reinhuber, Erich Launer, Richard Weis, Günter Foshag, Tomas Mazik und Angelika Siebold wurde mit 2400 Punkten Vorsprung auf den Zweiten, BFS Karlsruhe, ungefährdet Sieger des Mannschafts-wettbewerbes.
Die Zweite Mannschaft mit Jolande Hohenadel, Anneliese Fischer, Dalien Mühlum, Klaus Siebold, Heinrich Hohenadel und Resi Dietrich wurde unter den 12 Startern Achter.
In den Einzelwettbewerben der Damen war Marianne Reinhuber mit genau 8000 Punkten und einem riesigen Vorsprung auf die Zweite nicht zuschlagen. An diese Punktzahl reichten auch die männlichen Teilneher nicht heran. Angelika Siebold erreichte nur knapp geschlagen den undankbaren vierten Platz.
Bei den Herren kamen vier BSGler unter die ersten Zehn, Erich Launer wurde knapp geschlagen Dritter, der älteste Teilnehmer Richard Weis nur wenig dahinter Vierter. Günther Foshag und Tomas Mazik wurden Siebter und Achter. Der Wettbewerb war von den Verantwortlichen des BSG Freistett als Ausrichter hervorragend organisiert und durchgeführt worden. Alle Teilnehmer waren sich einig, beim nächsten Sportfest möglichst wieder dabei zu sein. Die BSG will dann noch eine weitere Mannschaft ermöglichen.                                                               (B.K.)
                Von links:  Marianne Reinhuber, Klaus Siebold, Dalien Mühlum, Tomas Mazik, Resi Dietrich, Erich Launer, Günter Foshag, 
                    Angelika Siebold, Richard Weis, Anneliese Fischer, Heinrich Hohenadel, Jolande Hohenadel und Waltraud Rumpf

_____________________________________________________________________________________________________________

DSB-Länderpokal im Hallenboccia 2017 
Vierter Platz für gastgebende Spielgemeinschaft  AC 92 Weinheim / BSG Hemsbach
Beim 9. DBS-Länderpokal im Hallenboccia spielten die Mann-schaften aus Niedersachsen, Saarland, Berlin, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Bayern, Thüringen und Baden um den Länderpokal.
Baden war mit der Spielgemeinschaft AC 92/BSG Hemsbach Titelverteidiger und landete gegen elf leistungsstarke Mann-schaften auf einem guten vierten Platz. 
 Bei anfänglich abwechselnden Gewinn - und Verlustspielen 
steigerten sich die Gastgeber im Turnierverlauf. Die Mann-schaften aus Baden, Niedersachsen und Saarland standen am Turnierende punktgleich mit 12:8 Punkten. Im direkten Vergleich siegte das Saarland vor Baden und Niedersachsen. 
Die Mannschaften hatten nach acht Spielstunden den heißesten Spieltag und waren dennoch hoch motiviert.  Den Sieg holte sich Nordrhein-Westfalen vor Bayern. Für die Spielgemeinschaft  AC Weinheim/BSG Hemsbach  spielten  Gilbert Blank, Harley Deckert, Susanne Schmitt, Marianne Reinhuber, Erika Garotti und Helge Leipf.                   (mr)    (Bericht azw. Weinheimer Nachrichten /  Bild: Thomas Rittelmann) 

________________________________________________________________________________________________

BSG Hemsbach wieder Badischer Hallenboccia Meister 2017 !    
                 
Am 29. April fand die Badische Meisterschaft in Offenburg statt. Gemeldet und angetreten waren 8 Mannschaften. Darunter auch zwei von der BSG Hemsbach, die diesmal auch eine reine Frauenmannschaft unter Führung von Marianne Reinhuber stellte.
Während die gemischte Mannschaft mit Richard Weis, Günter Foshag , Karin und Fred Becker einen raben-schwarzen Tag erlebte und leider nur den 6. Platz errang, gelang der Frauenmannschaft mit den Spielerinnen Marianne Reinhuber, Resi Dietrich, Erika Garotti und Helge Leipf nach einer starken Leistung ein überragender 1. Platz.
Das entscheidende Spiel gegen den AC Weinheim wurde mit einem Punkt gewonnen, damit stand die BSG-Hemsbach wieder als Badischer Meister fest, da sie alle 
Spiele gewonnen hatte. Mit einem schönen Pokal wurde die Heimreise angetreten.                                     (F.B.)

________________________________________________________________________________________________

BSG Hemsbach erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaften 
im Hallenboccia in Bretten !

Am 26.+ 27. August 2016 fand die Deutsche Meisterschaft in der wunderschönen Sporthalle in Bretten statt. Gemeldet und angetreten waren 18 Mannschaften aus ganz Deutschland . 

Die BSG Hemsbach die krankheitsbedingt mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft antrat - mit Erika Garotti, Richard Weis mit 90 Jahren ältester Teilnehmer, Karin und Fred Becker -  erreichte einen hervorragenden 4. Platz.
Bei den Spielen um Platz 1 und 2 errang die Mannschaft aus Gersweiler gegen Regensburg die DM.
Die BSG Hemsbach unterlag nach tollem Spiel der Mannschaft aus Gelsenkirchen beim Spiel um Platz 3 und freute sich trotzdem über den 4. Platz.                     F.B.

_______________________________________________________________________________________________________________

BSG Hemsbach beim ersten Badischen Senioren-Sportfest erfolgreich        (2. 07. 2016)
Der Badische Behinderten- und Rehabilitationssportverband hatte zu seinem ersten Landes-Seniorensportfest die Mitgliedsvereine nach Baden-Baden eingeladen.  Gemeldet haben 151 Teilnehmer aus 6 Vereinen, die der BBS-Präsident Dr. Erwin Grohm und Baden-Badens Sportbürgermeister Michael Geggus auf das Herzlichste begrüßte. 
Auf breitensportlicher Basis mussten sich die Seniorensportler auf 10 Geschicklichkeits-Stationen beweisen, wobei 10.000 Punkte maximal erreicht werden konnten. 
Die höchste Punktzahl und den Gesamtsieg in der Einzel-wertung erspielte sich Frau Helge Leipf mit 8.400 Punkten von der BSG Hemsbach. 
Den 2. Platz belegte ein Mann mit 8.100 Punkten aus Baden-Baden und der 3. Platz ging an eine Frau aus Breisach mit 8.050 Punkten. In der Mannschaftswertung mit jeweils 6 Teilnehmern konnte sich die BSG Hemsbach mit Helge Leipf, Marianne Reinhuber, Angelika Siebold, Klaus Siebold, Richard Weis und Erich Launer ebenfalls den 1. Platz erspielen.
In der Einzelwertung der Frauen waren gleich 3 BSG-lerinnen unter den ersten 4 Plätzen: 1. Helge Leipf, 3. Marianne Reinhuber und 4. Angelika Siebold. Diesen Erfolg haben die BSG-Teilnehmer dem vorausgegangenem intensiven Training mit der Übungsleiterin Marianne Reinhuber zu verdanken. 
Bei der Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer eine Medaille und eine Urkunde mit dem erreichten Ergebnis und die Verbandsverantwortlichen waren mit der Auftaktveranstaltung zufrieden und wollen mit den Erkenntnissen aus diesem Turnier das Sportfest im kommenden Jahr wieder ausrichten.                                                                E.L.
 Zu den Einzelergebnis-Listen                                                 

_________________________________________________________________________________________________

SG Baden gewinnt den DBS Länderpokal im Boccia                            (11.06.2016)

Zum achten Mal wurde der Länderpokal vom Deutschen Behinderten Sportverband im Hallenboccia durchgeführt.
Für die SG Baden startete die Spielgemeinschaft  "AC Weinheim / BSG Hemsbach". 

Am Spieltag traten elf Mannschaften aus den sieben Landesverbänden Baden, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen an. Im Turnier spielte Jeder gegen Jeden.
Das erste Spiel der SG Baden gegen Saarland 1 endete bei guter Punktvorlage der Badener Mannschaft am Ende noch mit unentschieden. Nachdem die Badener fünf Spiele in Folge gewinnen konnten, musste man gegen den BVS Weiden die erste Niederlage einstecken.
Hoch konzentriert und taktisch klug spielte das Team aus Baden ihre nächsten drei Spiele zum Erfolg aus. Somit hatte sich die Spielgemeinschaft AC Weinheim / BSG Hemsbach den ersten Platz und damit den Deutschen Länderpokal gesichert.
Die Spiele verliefen überwiegend eng und spannend. Die Spielgemeinschaft aus Baden hat fair gekämpft und das harmonische Miteinander des Teams AC Weinheim / BSG Hemsbach hat zum Erfolg beigetragen.

Der Veranstalter BSV Weiden hatte den achten Länderpokal perfekt organisiert, somit konnte der Abend mit Siegerehrung und Abendessen bei einem gemütlichen Beisammensein und guter Unterhaltung ausklingen.          (BBS)

_________________________________________________________________________________________________

BSG Hemsbach   Badischer Hallenboccia - Meister 2016                       (30.04.2016)

Der Badische Behinderten – und Rehabilitationsportverband (BBS) hat den AC Weinheim mit der Ausrichtung der Badischen Hallenboccia – Meisterschaft 2016 beauftragt und der BBS – Landessportwart und Turnierleiter Bernhard Kurz konnte 8 Mannschaften aus 5 badischen Vereinen begrüßen. BSG Hemsbach hatte 2 Mannschaften gemeldet und startete als Hemsbach 1 mit Günter Dietrich, Erika Garotti, Marianne und Ludwig Reinhuber sowie Richard Weis und als Mannschaft 2 mit Karin und Alfred Becker, Resi Dietrich und Heimo Reisert.
Nach spannendem und fairem Spielverlauf (Jeder gegen Jeden) erkämpfte sich Hemsbach 1 den 1. Platz mit nur einem Spielverlust – ist somit Badischer Meister 2016 und hat sich für die Deutsche Meisterschaft 2016 am 26. und 27. August in Bretten qualifiziert.
BSG Hemsbach 2 erreichte den 3. Platz hinter der Mannschaft von AC Weinheim 3. 
Somit war es für die Boccia – Abteilung der BSG Hemsbach durch die
unermüdliche Trainingsarbeit der Übungsleiterin Marianne Reinhuber wieder ein sehr erfolgreicher Turniertag. Bei der Siegerehrung dankte der Turnierleiter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den Schiedsrichtern für den zügigen Turnierablauf und dem AC Weinheim für die gute Ausrichtung.                                                                  L.R.

_______________________________________________________________________________________________________________

BSG  Hallenboccia - Turnier    (02.04.2016)
BSV Frankenthal 1 Sieger in Hemsbach

Die Behinderten- und Freizeitsport-Gemeinschaft (BSG) Hemsbach richtete auch in diesem Jahr wieder ihr Einladungs-turnier im Hallen-Boccia aus. Insgesamt 14 Teams aus Rheinland-Pfalz, Saarland, Thüringen, Hessen und Baden spielten in 2 Gruppen und garantierten von vornherein ein großes und spannendes Turnier. Nach der Begrüßung von Marianne Reinhuber und Erich Launer war es dann auch so.
Schon in der ersten Runde gab es einige Überraschungen, die so nicht erwartet worden waren.
In Gruppe 1 kristallisierten sich bei den Gruppenspielen BRS Gersweiler 1 und BSV Frankenthal 1 als Sieger heraus. 
BSV Frankenthal 2 und BRS Gersweiler 2 stellten in Gruppe 2 die Sieger.
So kam es im Halbfinale zum Duell zwischen BRS Gersweiler 1 gegen die BRS Gersweiler 2.  Hier qualifizierte sich Gersweiler 2 und zog damit ins Endspiel ein. Mit dem BSV Frankenthal 1 und BSV Frankenthal 2 standen sich ebenfalls zwei Vereinsteams gegenüber, wo schließlich BSV Frankenthal 1 die Oberhand behielt. Zu dieser Zeit schaute auch einmal Bürgermeister Jürgen Kirchner vorbei und konnte sich ein Bild vom Bocciasport machen.
Im kleinen Finale gewann BRS Gersweiler 1 klar gegen BSV Frankenthal 2 und wurde Dritter.
Das Endspiel war spannend und brachte schließlich mit dem BSV Frankenthal 1 einen überraschenden, aber auch verdienten Sieger.
Insgesamt war es ein gelungenes Turnier, das aber ohne die Organisatoren und die vielen Helferinnen und Helfer nicht zu bewältigen wäre. Hierfür gilt allen ein großes Dankeschön.                                                               L. R.

Die einzelnen Spielpaarungen Ergebnisse können sie unter dem Link "Spielergebnisse Turnier 2016 "   einsehen !!!
IMG_0338.JPG
IMG_0339.JPG
IMG_0341.JPG
IMG_0340.JPG
IMG_0354.JPG
IMG_0355.JPG
IMG_0356.JPG
IMG_0359.JPG
IMG_0360.JPG
IMG_0363.JPG
IMG_0361.JPG
IMG_0357.JPG
IMG_0362.JPG
IMG_0368.JPG
IMG_0370.JPG
IMG_0372.JPG
IMG_0375.JPG
IMG_0350.JPG
IMG_0364.JPG
IMG_0365.JPG
_____________________________________________________________________________________________________________

Bundes-Seniorensportfest in Bad Füssing  (05.-12.03.2016)
Auch im Alter noch aktiv  !!   
Wer rastet, der rostet. Das sagten sich auch 17 Sportlerinnen und Sportler der Behinderten- und Freizeitsportgemein-schaft BSG Hemsbach  beim 17. Bundes-Seniorensportfest in Bad Füssing. Eine Woche lang waren Wettkämpfe mit 470 Altersgenossinnen und -genossen aus dem gesamten Bundesgebiet angesagt.
Es begann mit dem Geschicklichkeitswettbewerb, wo 10 Disziplinen durchlaufen werden mussten. Maximal waren hier 10.000 Punkte zu erzielen. Unter 270 Frauen erreichte Marianne Reinhuber (BSG) mit 8.550 Punkten den ersten Platz. Aber auch alle anderen konnten mit ihren gezeigten Leistungen zufrieden sein.
Beim Frisby-Golf mit 5 Hindernissen waren Hilde Burkhard und Richard Weis die besten Hemsbacher.
Als neue Disziplin stand Hallenboccia auf dem Programm. Hier meldete die BSG Hemsbach eine Damen- und eine Herrenmannschaft. Beide scheiterten im Halbfinale und mussten im kleinen Finale um Platz 3 gegeneinander antreten. Knapp, aber verdient entschieden die Frauen dieses Spiel für sich.
Am letzten Tag standen noch Wanderungen über 3 und 10 km an. Hier war die BSG Hemsbach natürlich auch vertreten. Nachmittags fand dann die Abschlussfeier und die Siegerehrung statt. Dort nahmen die Siegerinnen und Sieger ihre Preise, Urkunden und Medaillen entgegen. Die beiden ältesten Teilnehmer waren übrigens eine Frau und ein Mann, die beide 94 Lenze aufweisen konnten.
Natürlich waren alle nicht nur mit Sport beschäftigt. In der Europa-Therme war das gesunde Thermalwasser zu genießen und bei gutem Essen, beginnend mit dem ausgezeichneten Frühstück im Gästehaus Grabner und den Spielabenden kam eine gute Laune auf.                                                                                              L.R.
WP_20160307_001.jpg
P1000602.jpg
P1000603.jpg
P1000604.jpg
P1000605.jpg
P1000606.jpg
P1000607.jpg
P1000610.jpg
P1000611.jpg
P1000619.JPG
WP_20160311_003.jpg
P1000676.JPG
P1000674.JPG
P1000672.JPG
P1000673.JPG
______________________________________________________________________________
  
DM im Hallenboccia  (9/2015)
BSG Hemsbach landete im Mittelfeld

Bei den Deutschen Hallenboccia-Meisterschaften 2015 im thüringischen Arnstadt erreichte der Badische Meister BSG Hemsbach letztendlich den 9. Rang. Günter Dietrich, Resi Dietrich, Erika Garotti, Ludwig und Marianne Reinhuber hatten sich eine bessere Platzierung erhofft, aber es lief einfach nicht wie gewohnt. Zum Schluss galt der olympische Gedanke "Dabei sein ist alles."  Das ist aber kein Grund den Kopf hängen zu lassen - das nächste Mal wirds bestimmt besser.

_________________________________________________________________________________________________

Hallenboccia-Turnier in Hemsbach 2015  (5/2015)

Die Behinderten- und Freizeit-Sport-Gemeinschaft (BSG) Hemsbach richtete auch in diesem Jahr wieder ihr großes Hallenboccia-Turnier aus. Der Einladung folgten Teams aus Rheinland-Pfalz (3), Saarland (2), Baden (5) sowie je eine Mannschaft Thüringen und Hessen, die zu Beginn vom BSG-Vorsitzenden, Erich Launer, herzlich begrüßt wurden.
In 2 Gruppen zu je 6 Mannschaften gab es von Anfang an teils interessante und spannende Spiele.
Sieger der Gruppe 1 wurde BSV Frankenthal 1 vor BRS Gersweiler 1, die dann im Halbfinale in Überkreuzspielen gegen die beiden Erstplazierten der Gruppe 2 die beiden Finalisten ermittelten.
Den 3. Platz erreichte schließlich BSV Frankenthal 1 gegen BRS Gersweiler 1, während sich im Endspiel die ewigen Rivalen, der BRS Gersweiler 2 und die BSG Hemsbach, um den Turniersieg gegenüberstanden. In einem spannenden und bis zuletzt ausgeglichenen Spiel behielt die BSG Hemsbach glücklich die Oberhand.
Noch vor der Siegerehrung ging viel Lob und ein großes Dankeschön an die Organisatoren, die Sponsoren, die Helfer und Helferinnen beim Auf- und Abbau sowie das Küchenpersonal, ohne die alle eine solche Veranstaltung nicht zu bewältigen wäre.
Eine großartige Idee hatte noch Marianne Reinhuber: Für die Erdbebenopfer in Nepal organisierte sie eine große Tombola, die reißenden Absatz fand und restlos abgeräumt wurde. Der Erlös geht direkt an Betroffene im Katastrophengebiet.

________________________________________________________________________________________________
 
BSG wieder Badischer Hallenboccia-Meister  (4/2015)

 Im Auftrag des Badischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportver-bandes richtete die VSG Bretten die Hallenboccia-Meisterschaft 2015 aus. In dem neuen Sportzentrum waren insgesamt 9 Mannschaften am Start, die aus Weinheim, Offenburg, Hemsbach, Tiengen und Bretten kamen.

 Von Beginn an entwickelten sich zum Teil knappe Spiele. Besonders zwischen dem AC Weinheim und der BSG Hemsbach waren spannende Begegnungen an der Tagesordnung. Das wirkte sich auch auf das Endergebnis aus.
 Titelverteidiger Hemsbach 1 musste zwar in jedem Spiel einen Rückstand aufholen, setzte sich aber ohne Niederlage in 8 Spielen schließlich als verdienter Sieger und Badischer Meister 2015 durch.
 Den zweiten Platz erkämpfte sich der AC Weinheim 1 knapp vor der BSG Hemsbach 2, die eine Niederlage zuviel auf ihrem Konto hatten. Der AC Weinheim 2 erreichte den 4. Rang.
 Bei der Siegerehrung nahm Hemsbach 1 aus den Händen von Bernhard Kurz - der sich wieder einmal als ein hervor-ragender Turnierleiter erwies - stolz den Siegerpokal und den Ehrenpokal des Sozialministeriums Baden-Württemberg entgegen.
Auch der AC Weinheim 1 und die BSG Hemsbach 2 konnten sich über einen Pokal in ihrer Leistung bestätigt sehen.
Insgesamt war das Turnier von der VSG Bretten sehr gut organisiert, die allen Mannschaften noch eine schöne Plakette überreichte.

_______________________________________________________________________________________________________________

Sportabzeichen
Verleihung der Urkunden und Abzeichen

  Im Vereinsheim am Wiesensee empfing Vorsitzender Erich Launer die Absolventen der vergangenen zwölf Monate, die zum großen Teil viele Male jährlich Kraft, Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit mit den Aufgaben des Leistungstestes vergleichen. Nachdem mit einem Schlück-chen Sekt auf das Sportjahr 2015 angestoßen worden war, begrüßte Bürgermeister-Stellvertreter Bernhard Krug die Mitglieder im gefüllten Gastraum des Vereinsheims und überbrachte die Grüße der gemeindlichen Gremien.
  Der Ausspruch "Der Weg ist das Ziel" passe gut als Motto der Verleihung, schließlich gehe es bei der Auszeichnung weniger um das Erreichen einer besonders hohen Einzel-leistung, sondern um die langfristige Aufrechterhaltung der Fitness. "Gerade in einer Zeit, in der körperlicher Betätigung eine zunehmend geringere Rolle zukommt, ist diese sport-liche Initiative sehr wichtig", sagte Krug.
  Zusammen mit Launer wurden die Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme und für diejenigen, die zum ersten Mal mit dabei waren, auch das Abzeichen selbst überreicht.
  Im Anschluss ging Launer auf Veränderungen ein, die im Sportjahr 2015 auf die Mitglieder zukommen. Aufgrund der Unbauarbeiten am Stadion, wovon der Verein vor allem durch die Schaffung einer neuen 400-Meter-Bahn mittelfristig bessere Bedingungen zur Verfügung haben werde, stehe dieses Gelände in diesem Jahr nicht zur Verfügung. Mit dem Sportgelände am Bildungszentrum sei allerdings ein guter Ersatz für die meisten Disziplinen aus dem Bereich der Leicht-athletik gefunden worden.
Im Anschluss stimmten sich die Teilnehmer mit Getränken und Snacks auf die kommenden Aufgaben ein.
==> Den ganzen Bericht der WN v. 14.04.2015 finden sie hier!!!

_________________________________________________________________________________________________
Hallenboccia:
Beim "Rhein-Neckar-Pokal" im Sportpark des AC 92 Weinheim  erreichten die BSG-Damen den 2. Platz !!

13 Manschaften mit über 60 Spielern aus neun Vereinen trafen sich um ihren Turniersieger auszurichten. Auf sechs Feldern wurde im Sportpark gespielt.
Den Weinheimer Spielern blieb nach der Gruppenphase der erste und zweite Platz versagt, der zum Einzug ins Halbfinale berechtigt hätte.  
Das  erreichten allerdings die Frauenmannschaft der BSG Hemsbach, die ihre Gruppe mit zwölf Spiel- und 100:42 Ballpunkten vor dem Haus Miteinander II aus Frankenthal (8/65:84) dominierten. Dritter wurde das zweite Team des BRS Saarland.
Die Hembacher Frauen Marianne Reinhuber, Erika Garotti, Resi Dietrich und Karin Becker setzten sich auch im Halbfinale gegen den Zweiten der anderen Gruppe, den BSV Pirmasens durch.
Im Endspiel hätte die BSG Hemsbach als amtierender badischer Meister dann auch gern gegen das beste saarländische Team aus Gersweiler die Nase vorn gehabt.  Die BSG glich einen 3:8 Rückstand noch zum 8.8 aus, musste sich den Saarländern dann aber doch mit 9:11 beugen.  Küsschen gab es nach dem verlorenen Finale trotzdem.
=> Den ganzen Bericht der WN vom 24.03.2015 mit Bild finden sie hier!

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Hallenboccia:

Bei den deutschen Meisterschaften 9/2014 sichert sich die BSG Hemsbach die Bronzemedaille

Ganz starke Teamleistung

Die zehnte deutsche Meisterschaft im Hallenboccia des Deutschen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes fand im Landesverband Saar in Saarbrücken-Gersweiler statt.
Den Landesverband Baden vertrat der badische Meister, die BSG Hemsbach. Insgesamt gingen 16 Mannschaften aus neun Bundesländern an den Start und es musste jeder gegen jeden spielen, also für jedes Team gab es insgesamt 15 Spiele. Die BSG Hemsbach war mit Günter Dietrich, Resi Dietrich, Erika Garotti, Ludwig Reinhuber und Marianne Reinhuber vertreten.

Am ersten Tag lagen die Hemsbacher ab der zweiten Runde stetig in Führung und die Aktiven waren mit dem bisherigen Verlauf rundum zufrieden. Der zweite Tag lief so weiter, obwohl mit der Zeit viel Konzentration und Kondition gefordert war. Je näher man dem 15. Spiel kam, umso mehr rückte der Sieg in greifbare Nähe. Die letzte Runde brachte dann die endgültige Entscheidung. Hier hatte man die Spielgemeinschaft Saarland vor der Brust, mit denen man sich in diversen Turnieren schon oft packende Duelle geliefert hatte.
Rein rechnerisch hätte ein Unentschieden gereicht, um Sieger zu werden. Dann wäre man mit VSG Gelsenkirchen punktgleich gewesen, die man aber im direkten Vergleich besiegen konnte. Doch vom ersten Durchgang an lief es bei den Hemsbachern nicht wie erhofft und die SG Saarland siegte verdient und wurde Zweiter.
Aber auch der dritte Platz war ein Erfolg und der verdiente Lohn für eine großartige Mannschaftsleistung. Der AC Weinheim war nicht so ganz erfolgreich und landete in der Endabrechnung auf dem zehnten Platz.
i Die Boccia-Abteilung freut sich immer über neue Mitspieler aller Alterklassen. Wer Interesse hat, kann im Training in der BIZ-Sporthalle montags von 20 bis 22 Uhr und freitags von 15 bis 17 Uhr vorbeischauen. Informationen gibt Übungsleiterin Marianne Reinhuber auch gerne telefonisch unter 06201/41647.

Zurück zum Seiteninhalt